Medienpreis Sonderheft
Kendris

Willkommen

Unternehmer werden ist nicht schwer, Unternehmer sein dagegen sehr


Früher oder später – oder immer wieder – stehen Unternehmer vor der Frage, wie sie Vermögen aus der Firma ins Privatvermögen transferieren können. Wer zuviel Geld in der Kasse hat, kann die Überschussliquidität zwar in der Firma belassen und thesaurieren; oft ist es aber sinnvoller, sie ins Privatvermögen zu überführen. Dazu gibt es eine ganz Palette von Möglichkeiten, von ganz normalen Lohnbezügen und Pensionskassenbeiträgen über Dividendenausschüttungen bis zu Aktionärsdarlehen. Durch die Rückführung von Firmenvermögen in Privatbesitz reduziert ein Unternehmer sein Klumpenrisiko, weil nicht mehr fast das ganze Vermögen in der Firma gebunden ist. Mit den frei werdenden Mitteln kann er seine Anlagen diversifizieren und so sein finanzielles Risiko verringern. Und es eröffnen sich ganz neue Perspektiven für die Nachfolge- und Erbschaftsplanung.


Wie auch immer sich ein Unternehmer entscheidet: Sachkundige Unterstützung und frühzeitige Planung sind unerlässlich. Sonst könnte ganz schnell die Steuerfalle zuschnappen.


Dr. Norbert Bernhard, Chefredaktor

Aktuelle Beiträge

 
Medienpreis

© PRIVATE