Medienpreis Sonderheft
Kendris

Willkommen

Der Medienpreis für Finanzjournalisten


16 Jahre ist es her, seit wir den Medienpreis für Finanzjournalisten erstmals ausgeschrieben haben. Vieles ist seither passiert, in der Medienwelt und in der Finanzbranche. Beide sind im Umbruch, beide müssen sich stetig neu erfinden. Beschleunigt wird der Wandel durch tektonische Verschiebungen ins Internet. Die Gratis-Kultur greift um sich. Alles muss jederzeit und überall «abrufbar» sein. Und sei es auch der grösste Schrott.


Wir sind überzeugt, dass früher oder später eine Gegenbewegung einsetzen wird. Die Leser werden merken, dass Qualitätskontrolle im Internet Fehlanzeige ist, dass jeder Dummkopf im Netz seinen Quatsch her ausposaunen kann, dass echte Qualität eben nicht zum Nulltarif zu haben ist. Die Leser werden zur Räson kommen.


Mit dem Medienpreis für Finanzjournalisten, dem grössten und renommiertesten Preis für Finanz-  und Wirtschaftsjournalismus in ganz Europa, wollen wir ein Zeichen gegen diese Gratis-Kultur setzen. Wir wollen Print und TV, deren Produktion alles andere als gratis ist, fördern. Denn Qualitätsjournalismus hat seinen Preis.


Dr. Norbert Bernhard, Chefredaktor

Aktuelle Beiträge

 
Medienpreis

© PRIVATE