Medienpreis Sonderheft
Kendris

Medienpreis für Finanzjournalisten 2018

Im Juni 2018 hat Private zum 17. Mal den Medienpreis für Finanzjournalisten verliehen – dies gemeinsam mit führenden Firmen, Finanzinstituten, Beratungsunternehmen und Anwaltskanzleien. In Frage kamen Artikel und Sendungen in deutscher Sprache, die sich mit Bank- oder Wirtschaftsthemen befassten.

Gewinner 2018

1. Preis TV Team Rundschau, Schweizer Fernsehen SRF: 50 Jahre Rundschau *
1. Preis Print Hannes Grassegger, Tages-Anzeiger-Magazin: Jenseits von Gut und Börse
Ehrenpreis 1 Erich Gerbl, Bilanz: Indexriesen am Drücker
Ehrenpreis 2 Dr. Gerald Hosp, NZZ: Was Finanzanalysen tatsächlich wert sind

Nominierte 2018

Jorgos Brouzos Tages-Anzeiger: Der vergessene Banker
Harry Büsser Blick: Serie «So machen Sie mehr aus Ihrem Geld»
Mark Dittli Finanz und Wirtschaft: Die verpasste Lehre aus der Krise
Jeffrey Hochegger Finanz und Wirtschaft: Wie absichern geht
Barbara Klingbacher NZZ Folio: Zählt jeden Rappen
Anne-Barbara Luft NZZ: Der Ausnahmezustand ist die neue Normalität
Dietegen Müller Börsen-Zeitung: Blockchain-Regulierung gefragt
Albert Steck NZZ am Sonntag: Unsere Steuern sind stark gesunken
Matthias von Arnim Zertifikateberater: Was passiert mit meiner Stimme?

Reto Lipp, Manuela Siegert und Jean François Tanda
SRF Eco: Private Banking – Die Party ist zu Ende

Simon Book und Sven Prange
Wirtschaftswoche: Dieser Mann beherrscht den Dax

Andrea Brändli, Sebastian Broschinski, Christoph Gisiger, Martin Gollmer, Thomas Hengartner, André Kühnlenz,
Claudia Lanz-Carl, Pascal Meisser, Eflamm Mordrelle, Thorsten Riedl, Iris Ritter und Arno Schmocker
Finanz und Wirtschaft: Verwaltungsrats-Ranking

Monica Hegglin und Frank Heiniger
Finanz und Wirtschaft: Gut für den Anleger – und eine Chance für den Schweizer Finanzplatz


* Sandro Brotz, Fiona Endres, Florian Imbach, Michael Perricone, Mario Poletti, Samira Zingaro und das ganze Team

Gewinner 2002 bis 2017 (nur 1. Preise)

1. Preis 2002

Claude Baumann (Weltwoche)

1. Preis 2003

Beat Kappeler (NZZ am Sonntag)

1. Preis 2004

Carmen Gasser und Stefan Lüscher (Bilanz)

1. Preis 2005

Meinrad Ballmer und Marco Zanchi (Tages-Anzeiger)

1. Preis 2006

Daniel Ammann (Weltwoche)

1. Preis 2007

Albert Steck (Bilanz)

1. Preis 2008

Markus Schneider (Weltwoche)

1. Preis 2009

Michael Ferber (NZZ) / Michael Rasch (NZZ)

1. Preis 2010

Harry Büsser (Bilanz)

1. Preise 2011

Mark Dittli (Finanz und Wirtschaft und Tages-Anzeiger-Magazin) / Hansjürg Zumstein (SF1)

1. Preise 2012

Zoé Baches (NZZ) / Reto Gerber und Andreas Kohli (SF1 Eco)

1. Preise 2013

René Ammann und Balz Ruchti (Beobachter)

Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner, Reinhard Laska (ZDF-Team)

1. Preise 2014

Philippe Béguelin, Mark Dittli, Christoph Gisiger, Tina Haldner, Ruedi Keller, Tommaso Manzin, Andreas Neinhaus, Clifford Padevit, Alexander Trentin (Finanz und Wirtschaft Team)

Michael Rasch (NZZ) / Markus Städeli (NZZ am Sonntag) / Katharina Deuber (SRF Eco)

Martin Vetterli und Bernhard Raos (Beobachter) / Samuel Emch (Radio SRF Trend)

Pasquale Ferrara, Charlotte Michel, Christian Schürer, Wolfgang Wettstein, Ueli Schmezer (Kassensturz-Team)

1. Preise 2015

Monica Hegglin (Finanz und Wirtschaft) / Hansjürg Zumstein (SRF TV)

Peter Bohnenblust, Claude Baumann, Michael Sicker, Peter Hody, Samuel Gerber, Frédéric Papp, Christoph Meier, Ursula Bohnenblust, Antonio Prosperati, Daniel Schwenger (Finews-Team)

1. Preise 2016

Michael Ferber, Claudia Gabriel, Werner Grundlehner, Christof Leisinger, Anne-Barbara Luft, Michael Rasch, Michael Schäfer, Eugen Stamm (NZZ-Team) /
Jean François Tanda (SRF Eco)

1. Preise 2017

Jan Willmroth (Süddeutsche Zeitung) /
Stefan Jäger (ARD)

 
Medienpreis

© PRIVATE